top of page

Recycling - wir schaffen neues!

GEMEINSAM MEHR GRÜN

Gemeinsam für ein sauberes Berlin! Wir lieben unsere Weltstadt mit Herz und machen uns als Unternehmen mit einem professionellen Team dafür stark, das sie wohn- und lebenswert bleibt.

Für unsere Umwelt und für unser aller Wohlbefinden. Entsorgen daher auch Sie Ihre Abfälle aller Art fachgerecht an unserem Wertstoffhof und leisten Sie Ihren Beitrag zu einer sauberen Hauptstadt!

Bauschutt 

Beim Recycling von Bauschutt werden in der Regel folgende Schritte durchgeführt:
 

Trennung: Zunächst wird der Bauschutt sortiert und in verschiedene Materialien getrennt, z.B. Beton, Ziegelsteine, Fliesen, Glas, Metall, Holz und Kunststoffe.


Zerkleinerung: Die verschiedenen Materialien werden anschließend in einer Zerkleinerungsanlage in kleine Stücke zerkleinert, um sie weiterverarbeiten zu können.


Reinigung: Im nächsten Schritt werden die zerkleinerten Materialien gereinigt, um Verunreinigungen wie Mörtel, Farben oder andere Fremdstoffe zu entfernen.


Aufbereitung: Nach der Reinigung können die Materialien aufbereitet werden, z.B. durch Vermischung mit Bindemitteln oder Zuschlägen, um sie wieder als Baustoffe zu verwenden.


Wiederverwendung: Die aufbereiteten Materialien können dann wieder in Bauprojekten eingesetzt werden, z.B. als Schotter oder Beton. Dies verringert den Bedarf an neuen Rohstoffen und reduziert die Menge an Abfall, die auf Deponien entsorgt werden muss.

Bauschutt Entsorgen bei GS-Entsorgungsfachbetrieb
Beton Entsorgen bei GS-Entsorgungsfachbetrieb

Beton

Das Recycling von Beton ist ein wichtiger Prozess, um den Abfall von Bau- und Abbrucharbeiten zu reduzieren und natürliche Ressourcen zu schonen. Der Prozess des Beton-Recyclings beginnt mit der Sammlung von Betonabfällen, die dann in eine Recyclinganlage transportiert werden.

Dort wird der Beton in kleine Stücke zerkleinert und dann gereinigt, um alle Verunreinigungen wie Farbe, Metalle oder Holzreste zu entfernen.

Anschließend wird der recycelte Beton zu neuen Baustoffen verarbeitet, wie zum Beispiel Zuschlagstoffen für Beton, als Unterlage für Straßen oder als Basis für neue Bauwerke.

Ytong

Das Recycling von Ytong, einem porösen Betonmaterial, ist ein wichtiger Prozess, um den Abfall von Bau- und Abbrucharbeiten zu reduzieren und natürliche Ressourcen zu schonen. Der Prozess des Ytong-Recyclings beginnt mit der Sammlung von Ytong-Abfällen, die dann in eine Recyclinganlage transportiert werden. Dort werden die Ytong-Abfälle zerkleinert und gereinigt, um alle Verunreinigungen wie Farbe, Metalle oder Holzreste zu entfernen.
 

Anschließend wird das recycelte Ytong zu neuen Baustoffen verarbeitet, wie zum Beispiel Dämmmaterialien oder Füllstoffe für Beton.

Ytong Entsorgen bei GS-Entsorgungsfachbetrieb
Erdaushub Entsorgen bei GS-Entsorgungsfachbetrieb

Erdaushub

Das Recycling von Erdaushub, einem Material, das bei Bau- und Abbrucharbeiten entsteht, ist ein wichtiger Prozess, um Abfälle zu reduzieren und natürliche Ressourcen zu schonen. Der Prozess des Erdaushub-Recyclings beginnt mit der Sammlung von Erdaushub-Abfällen, die dann in eine Recyclinganlage transportiert werden. Dort wird der Erdaushub in einem mehrstufigen Verfahren gereinigt und sortiert, um Verunreinigungen wie Steine, Glas, Kunststoffe oder Metalle zu entfernen.
 

Anschließend kann das recycelte Material als Füllmaterial für Baugruben oder als Rohstoff für neue Bauprojekte verwendet werden.

Sand

Sand ist ein Material, das sich in der Natur aufgrund von Erosion und Verwitterung bildet und in vielen Industriezweigen, wie zum Beispiel im Bauwesen, in der Glasproduktion und in der Elektronikherstellung, verwendet wird.

Beim Recycling von Sand geht es darum, bereits verwendeten Sand zu reinigen und wiederzuverwenden, um Ressourcen zu sparen und die Umwelt zu schonen.

Der Vorgang beim Recycling von Sand variiert je nach Art der Verunreinigung und der Verwendung des Sandes.


 

Sand Entsorgen bei GS-Entsorgungsfachbetrieb
Grünschnitt Entsorgen bei GS-Entsorgungsfachbetrieb

Grünschnitt

Das Recycling von Grünschnitt, wie zum Beispiel Gartenabfällen oder Gras, ist ein wichtiger Prozess, um Abfälle zu reduzieren und natürliche Ressourcen zu schonen. Der Prozess des Grünschnitt-Recyclings beginnt mit der Sammlung von Grünschnitt-Abfällen, die dann in eine Recyclinganlage transportiert werden.

Dort wird der Grünschnitt zerkleinert und in einem mehrstufigen Verfahren verarbeitet.

 

Anschließend kann das recycelte Material als Dünger oder Kompost verwendet werden, um den Boden zu verbessern und Pflanzen zu ernähren.

Lehmboden

Das Recycling von Lehmboden ist ein Prozess, bei dem der Boden, der bei Bau- und Abbrucharbeiten entsteht, wiederverwendet wird.

Der Prozess des Lehmboden-Recyclings beginnt mit der Sammlung von Lehmboden-Abfällen, die dann in eine Recyclinganlage transportiert werden.

Dort wird der Boden aufbereitet, um Verunreinigungen wie Steine, Glas oder Metalle zu entfernen.


Anschließend kann der recycelte Lehmboden als Baustoff für neue Bauprojekte oder zur Auffüllung von Baugruben verwendet werden.

Lehmboden Entsorgen bei GS-Entsorgungsfachbetrieb
Gartenabfälle Entsorgen bei GS-Entsorgungsfachbetrieb

Gartenabfälle

Das Recycling von Gartenabfällen wie Laub, Ästen oder Gras ist ein wichtiger Prozess, um Abfälle zu reduzieren und natürliche Ressourcen zu schonen. Der Prozess des Gartenabfall-Recyclings beginnt mit der Sammlung von Gartenabfällen, die dann in eine Recyclinganlage transportiert werden.

Dort wird der Gartenabfall zerkleinert und in einem mehrstufigen Verfahren verarbeitet.

Anschließend kann das recycelte Material als Dünger oder Kompost verwendet werden, um den Boden zu verbessern und Pflanzen zu ernähren.

A1 - A3 Holz

Das Recycling von A1-A3 Holz, auch bekannt als unbehandeltes Holz, ist ein wichtiger Prozess, um Abfälle zu reduzieren und natürliche Ressourcen zu schonen. Der Prozess beginnt mit der Sammlung von A1-A3 Holzabfällen, die dann in eine Recyclinganlage transportiert werden.

Dort wird das Holz sortiert und aufbereitet, um Verunreinigungen wie Nägel oder Schrauben zu entfernen.

 

Anschließend wird das recycelte Holz in verschiedene Kategorien sortiert und kann dann als Rohmaterial für die Herstellung von Holzpellets, Spanplatten oder als Brennstoff verwendet werden.

A1 - A3 Holz Entsorgen bei GS-Entsorgungsfachbetrieb
A4 Holz Entsorgen bei GS-Entsorgungsfachbetrieb

A4 Holz

Das Recycling von A4 Holz, auch bekannt als behandeltes Holz, ist ein wichtiger Prozess, um Abfälle zu reduzieren und natürliche Ressourcen zu schonen. Der Prozess beginnt mit der Sammlung von A4 Holzabfällen, die dann in eine Recyclinganlage transportiert werden.

Dort wird das Holz sortiert und aufbereitet, um Verunreinigungen wie Nägel oder Schrauben zu entfernen.

Anschließend wird das recycelte Holz einer speziellen Behandlung unterzogen, um die darin enthaltenen Schadstoffe zu neutralisieren.

Danach wird das Holz zerkleinert und in verschiedene Kategorien sortiert, um es als Rohstoff für die Herstellung von Spanplatten, Möbeln oder als Brennstoff zu verwenden.

Baumischabfall

Das Recycling von Baumischabfall, auch bekannt als Bau- und Abbruchabfall, ist ein wichtiger Prozess, um Abfälle zu reduzieren und natürliche Ressourcen zu schonen. Der Prozess beginnt mit der Sammlung von Baumischabfall, der dann in eine Recyclinganlage transportiert wird.
 

In der Recyclinganlage wird der Baumischabfall sortiert und aufbereitet, um Verunreinigungen wie Metall, Kunststoffe oder Glas zu entfernen. Anschließend wird der Abfall zerkleinert und in verschiedene Materialfraktionen sortiert, wie Beton, Ziegel, Holz oder Metall. Diese Materialien können dann als Rohstoffe für die Herstellung von neuen Baumaterialien oder als Brennstoffe verwendet werden.

Baumischabfall Entsorgen in Berlin & Brandenburg
Mineralwolle Entsorgen bei GS-Entsorgungsfachbetrieb

Mineralwolle

Das Recycling von Mineralwolle, auch bekannt als Glas- oder Steinwolle, ist ein wichtiger Prozess, um Abfälle zu reduzieren und natürliche Ressourcen zu schonen. Der Prozess beginnt mit der Sammlung von Mineralwolleabfällen, die dann in eine Recyclinganlage transportiert werden. Dort wird die Mineralwolle sortiert und aufbereitet, um Verunreinigungen wie Klebstoffe, Papier oder Kunststoffe zu entfernen.
 

Anschließend wird die Mineralwolle zerkleinert und in ein spezielles Recyclingverfahren gebracht. Dabei wird die Mineralwolle unter hohem Druck und Temperatur zu neuen Produkten wie Dämmstoffen, Schallschutzplatten oder Füllmaterialien verarbeitet.

Styropor

Das Recycling von Styropor, auch bekannt als expandiertes Polystyrol (EPS), ist ein wichtiger Prozess, um Abfälle zu reduzieren und natürliche Ressourcen zu schonen. Der Prozess beginnt mit der Sammlung von Styroporabfällen, die dann in eine Recyclinganlage transportiert werden. Dort wird das Styropor sortiert und aufbereitet, um Verunreinigungen wie Papier oder Kleber zu entfernen.
 

Anschließend wird das Styropor zerkleinert und in eine spezielle Maschine gegeben, die es zu kleinen Kugeln schmilzt. Diese Kugeln können dann als Rohstoff für die Herstellung von neuen Styroporprodukten oder als Füllmaterialien verwendet werden.

Entsorgen Entsorgen bei GS-Entsorgungsfachbetrieb
Dachpappe Entsorgen bei GS-Entsorgungsfachbetrieb Entsorgen

Dachpappe

Das Recycling von Dachpappe, auch bekannt als Bitumenbahnen, ist ein wichtiger Prozess, um Abfälle zu reduzieren und natürliche Ressourcen zu schonen. Der Recycling-Prozess beginnt mit der Sammlung von Dachpappe-Abfällen, die dann in eine Recyclinganlage transportiert werden. Dort wird die Dachpappe zerkleinert und von Schmutz, Steinen und anderen Verunreinigungen gereinigt.
 

Anschließend wird das Material in einem speziellen Schmelzverfahren zu Bitumen und Sand getrennt. Das Bitumen wird dann in speziellen Anlagen aufbereitet und zu neuen Bitumenbahnen oder als Bindemittel in Asphaltprodukten wiederverwendet. Der Sand kann als Baumaterial oder als Füllstoff wiederverwendet werden.

Asbest

Das Recycling von Asbest ist aufgrund der gesundheitlichen Risiken, die mit dem Umgang mit diesem Material verbunden sind, sehr selten. In vielen Ländern ist der Abbau und die Verwendung von Asbest mittlerweile verboten. Wenn jedoch Asbestabfälle anfallen, müssen sie ordnungsgemäß entsorgt werden.
 

Der Entsorgungsprozess beginnt mit der Sammlung von Asbestabfällen und ihrer sicheren Verpackung in speziellen, dichten Behältern, um eine Kontamination der Umgebung zu vermeiden. Anschließend werden die Behälter in eine spezielle Deponie transportiert, die für die Entsorgung von gefährlichen Abfällen zugelassen ist.

Das Recycling von Asbest ist aufgrund der hohen Risiken für die Gesundheit von Mensch und Umwelt äußerst selten und sollte nur von speziell geschultem Personal durchgeführt werden.

Asbest Entsorgen bei GS-Entsorgungsfachbetrieb
Papier/Kartonage Entsorgen bei GS-Entsorgungsfachbetrieb

Papier/Kartonage

Das Recycling von Papier und Kartonage ist ein wichtiger Beitrag zur Reduzierung von Abfällen und zum Schutz der Umwelt. Der Recyclingprozess beginnt mit der Sammlung von gebrauchtem Papier und Kartonage. Die gesammelten Materialien werden dann in eine Recyclinganlage transportiert.
 

Dort werden sie in Wasser eingeweicht und zu einer Papierbrei-Mischung zerkleinert. Der Papierbrei wird dann von Verunreinigungen wie Tinte und Kleber gereinigt und gebleicht, um eine hochwertige Papierqualität zu erreichen. Anschließend wird der Papierbrei auf Papiermaschinen zu neuen Papier- und Kartonprodukten wie Zeitungen, Kartons und Papiertüten verarbeitet

Rigips

Das Recycling von Rigips ist ein wichtiger Schritt zur Reduzierung von Abfall und zur Schonung natürlicher Ressourcen. Der Recyclingprozess beginnt mit der Sammlung von gebrauchtem Rigipsabfall. Die gesammelten Materialien werden dann in eine Recyclinganlage transportiert.
 

Dort wird der Rigipsabfall zerkleinert und von Verunreinigungen wie Farben, Tapeten und Klebern gereinigt. Anschließend wird der Rigips in einem Ofen bei hohen Temperaturen zerkleinert und zu Gipsmehl gemahlen. Das Gipsmehl kann dann in der Herstellung von neuen Rigipsplatten und anderen Gipsprodukten verwendet werden.

Rigips Entsorgen bei GS-Entsorgungsfachbetrieb
Schrott Entsorgen bei GS-Entsorgungsfachbetrieb

Schrott

Das Recycling von Schrott ist ein wichtiger Beitrag zur Schonung natürlicher Ressourcen und zur Reduzierung von Abfall. Der Recyclingprozess beginnt mit der Sammlung von Schrottmaterial wie Altmetall, Altgeräten oder Autowracks.

Die gesammelten Materialien werden dann in eine Recyclinganlage transportiert.

 

Dort wird der Schrott sortiert und von Verunreinigungen wie Farben, Kunststoffen und anderen nicht-metallischen Stoffen gereinigt. Anschließend wird der Schrott in Schredderanlagen zerkleinert und in kleinere Stücke getrennt. Das geschredderte Material wird dann in einer Schmelzanlage eingeschmolzen und zu neuen Metallprodukten wie Stahl oder Aluminium verarbeitet.

Asphalt

Das Recycling von Asphalt ist ein wichtiger Schritt zur Reduzierung von Abfall und zur Schonung natürlicher Ressourcen. Der Recyclingprozess beginnt mit der Sammlung von gebrauchtem Asphaltmaterial, das bei Straßenbauprojekten oder Abbrucharbeiten anfällt.
 

Das Material wird dann in eine Recyclinganlage transportiert, wo es zerkleinert und von Verunreinigungen wie Sand, Schmutz und Steinen gereinigt wird.

Anschließend wird das Material in einem speziellen Mischer mit neuen Bindemitteln und Zusatzstoffen gemischt, um einen recycelten Asphaltbeton zu erzeugen.

Asphalt Entsorgen bei GS-Entsorgungsfachbetrieb
bottom of page